Neues von Cassini.

04.09.2015

agile@scale: Do more with LeSS or be SAFe?

Vortrag von Cassini auf der „Projektmanagement + Vorgehensmodelle 2015“

Als Framework für agile Entwicklung hat vor allem Scrum in großer Verbreitung Anwendung gefunden. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen in technologienahen Märkten profitieren von verkürzter Time-to-Market und hoher Flexibilität gegenüber Kundenanforderungen und der Variabilität des Marktes. Etablierte Konzerne versuchen, es ihnen gleichzutun, Flexibilität und Innovationskraft zu gewinnen und ihre Marktanteile zu sichern. Nun beruht Scrum aber auf der Arbeit eines kleinen Teams. Es liefert zunächst keine Lösungen für den Einsatz in einer großen Organisation mit einer Vielzahl von Teams. Aus diesem Bedarf heraus sind in den letzten Jahren verschiedene Ansätze zur Skalierung agilen Vorgehens entstanden: Frameworks wie das Scaled Agile Framework (SAFe) oder Large-Scale Scrum (LeSS), Ansätze wie der Scaling Cycle und populäre Umsetzungen in der Praxis wie beispielsweise bei Spotify.

Im Rahmen seines Vortrags auf der „Projektmanagement + Vorgehensmodelle 2015“ gibt Patrick Daut einen Überblick über die wachsende Landschaft der Skalierungsansätze. Worauf beruhen sie und durch welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede sind sie gekennzeichnet? Woran kann man sich bei der Auswahl eines Vorgehens orientieren?

Die Konferenz „Projektmanagement + Vorgehensmodelle“ wird in diesem Jahr zum zweiten Mal abgehalten. Sie findet am 22. und 23.10.2015 in Elmshorn bei Hamburg statt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie unter http://www.pvm-tagung.de/.